JETZT 25 % SPAREN: mit unserer Early-Bird-Aktion zum Kongresspaket
EARLY-BIRD-AKTION: Jetzt 25 % sparen beim Kauf unseres Kongresspakets!

Perfektionismus als Auslöser für Depressionen

Alles begann mit einem Blogbeitrag. Dr. Margaret Robinson Rutherford, Psychotherapeutin in eigener Praxis in Arkansas, war irritiert, wenn Klient:innen zu ihr in Behandlung kamen und über extrem schmerzliche Ereignisse wie eine Vergewaltigung berichteten – dabei jedoch völlig unbeteiligt wirkten. Als hätten diese Geschichten keinerlei Bedeutung …

Wenn Perfektionismus krank macht

Es waren in der Regel erfolgreiche Menschen, die da vor Margaret Robinson Rutherford saßen. Angesehen, zielstrebig, selbstbewusst. Niemand wäre auf die Idee gekommen, dass sich hinter der perfekten Fassade tiefe Traurigkeit, Schmerz und Einsamkeit verbargen. Diese Klient:innen klagten höchstens über diverse Ängste oder irgendwelche Beziehungsprobleme. Doch Margaret Rutherford erkannte, dass ihnen der Zugang zu ihrem emotionalen Schmerz fehlte.

Sie wählte den Begriff „versteckte Depression“ dafür und schrieb auf ihrem Blog über das Phänomen: „Die versteckte Depression: Sind Sie betroffen?“ lautete der Titel. Und der Beitrag ging viral! Hunderte E-Mails von Leser:innen, die sich angesprochen und zutiefst erkannt fühlten, erreichten sie.

Die nächsten Jahre brachte sie damit zu, Fachliteratur über Perfektionismus und Depression zu lesen und mit Wissenschaftlern zu sprechen, die sich auf diese Themen spezialisiert hatten. In ihrem jüngst auf Deutsch erschienen Buch „Die versteckte Depression: Wenn Perfektionismus krank macht“ fasst sie ihre Erkenntnisse zusammen, erläutert ausführlich, wodurch diese Form der Depression hervorgerufen wird, wie sie sich von einer klassischen Depression unterscheidet und was man dagegen tun kann.

Margaret Robinson-Rutherford im Interview

Im persönlichen Interview mit der Autorin erfährt Dr. Stephan Dietrich, Verlagsleiter der Junfermann Verlags, welche psychologischen Mechanismen dahinterstecken, wenn Menschen nach außen hin funktionieren, sich innerlich jedoch leer fühlen und trotz aller Erfolge Scham und ein Gefühl von Unwürdigkeit empfinden. Welche Überzeugungen treiben sie an? Welche unbewussten Lebensregeln sind am Werk? Und vor allem: Wie können diese aufgedeckt und verändert werden?

Online-Kongresstag Depression

Im März 2023 veranstalten wir einen Kongresstag zum Thema „Depression: Therapie & Prävention“. Weitere Informationen sowie Anmeldeoptionen folgen in Kürze.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und über Kongressankündigungen und weitere Updates auf PlanetPsy informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Ein Auszug aus:

Margaret Robinson Rutherford
Die versteckte Depression
Wenn Perfektionismus krank macht

Mit diesem mitfühlenden Leitfaden lernen Sie, Ihren Perfektionismus zu verstehen, destruktive Überzeugungen zu identifizieren und sich mit Emotionen zu verbinden, die viel zu lange unterdrückt wurden. Sie finden Tipps, wie Sie Ihre kritische innere Stimme zum Schweigen bringen, und wirkungsvolle Strategien, um mit schwierigen Gefühlen umzugehen.

ISBN: 978-3-7495-0415-2 | 224 Seiten, kartoniert | Junfermann 2023

Über die Autorin:

Margaret Robinson Rutherford ist Psychotherapeutin in eigener Praxis in Arkansas. Seit mehr als 25 Jahren arbeitet sie mit Einzelpersonen und Paaren. Sie hat sich auf die Behandlung von (versteckten) Depressionen, Angstzuständen und Beziehungsproblemen spezialisiert.

Neuste Beiträge
Kategorien
Tags
Mehr von Junfermann-Redaktion