JETZT 25 % SPAREN: mit unserer Early-Bird-Aktion zum Kongresspaket
KONGRESS VERPASST? Sichern Sie sich jetzt alle Kongressvideos dauerhaft zum Streamen!
Aus der Praxis für die Praxis

Online-Kongresstag Depression: Therapie und Prävention

Am 27. März 2024 haben wir mit unserem kostenlosen Online-Kongress die Möglichkeit geboten,  sich über innovative Therapieansätze, neueste Forschungsergebnisse und bewährte präventive Maßnahmen im Kontext von Depressionen zu informieren.

Als Referent:innen dabei waren: Dipl.-Psych. Simone Alz, Dirk W. Eilert, Dipl.-Psych. Brigitte Gerhards-Sommer, Eva Istas, Dipl.-Psych. Maren Lammers, Dr. Alice Romanus-Ludewig, Dipl.-Psych. Frauke Niehues, Silvana Pervan – und Annette Bauer als Moderatorin.

Sie haben unseren Kongress verpasst? Oder möchten auch jetzt nach Ende der Verantaltung auf die Kongressbeiträge zugreifen können? Dann ist unser Kongresspaket genau das Richtige für Sie.

Verlage

0

Referent:innen

0

Teilnehmer:innen

0

AUF INITIATIVE DER VERLAGE JUNFERMANN, KLETT-COTTA UND SCHATTAUER, FINDEN SIE RENOMMIERTE EXPERT:INNEN, DIE IHR WISSEN MIT IHNEN TEILEN.

Depressionen: Zahlen

Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und werden hinsichtlich ihrer Schwere oft unterschätzt. Im Verlauf eines Jahres sind insgesamt 8,2 % der erwachsenen Deutschen im Alter von 18 bis 79 Jahren von einer unipolaren oder anhaltenden depressiven Störung betroffen, was etwa 5,3 Millionen Menschen entspricht (vgl. Jacobi et al., 2016, zitiert nach Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Suizidprävention). Diese Zahl steigt noch weiter an, wenn man Kinder, Jugendliche und Menschen über 79 Jahre berücksichtigt, die zwar in dieser Studie nicht erfasst wurden, aber ebenfalls an Depressionen leiden können.

Quellen:
Stiftung Deutsche Depressionshilfe und Suizidprävention. „Depression: Infos & Hilfe. Was ist eine Depression? – Häufigkeit.“ Deutsche-Depressionshilfe.de (zuletzt aufgerufen am: 16.02.2024).
Jacobi et al. (2016). „Psychische Störungen in der Allgemeinbevölkerung. Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland und ihr Zusatzmodul ‚Psychische Gesundheit‘ (DEGS1-MH)“. In: Nervenarzt, S. 87, 88–90.

Für wen ist der Online-Kongresstag gedacht?

Wir richten uns primär an Fachleute aus den Bereichen Psychologie, Psychiatrie, Coaching und verwandten Disziplinen. Sie interessieren sich auch unabhängig von Ihrem Beruf für das Thema und sind an Impulsen zur Prävention interessiert? Dann sind auch Sie herzlich willkommen!

Wie läuft der online-kongresstag ab?

Am Tag der Veranstaltung werden die vorab aufgezeichneten Beiträge um ca. 0 Uhr freigeschaltet. Diese stehen dann für 24 Stunden im virtuellen Kongressraum für Sie zum Streamen bereit. Dies ermöglicht eine flexible und bequeme Teilnahme von Fachleuten aus verschiedenen Regionen. 

Bei vorheriger Anmeldung ist der Zugriff auf den virtuellen Kongressraum am Tag der Veranstaltung kostenlos. Er ist dann per Login in Ihr Benutzerkonto aufrufbar.

Als Referent:innen u. a. dabei sind:

Scham, Schuld und Depressionen

Maren lammers

Die Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und Hypnotherapie ist in eigener Praxis sowie als anerkannte Dozentin für die Zusatzausbildung Psychotherapie und Psychiatrie tätig. Außerdem ist sie Selbsterfahrungsanleiterin, Supervisorin und Autorin mehrerer Fachbücher, u. a. zum Thema „Schuld und Scham“.

Selbstwert, Selbstwirksamkeit und Selbstakzeptanz

Frauke Niehues

Frauke Niehues ist approbierte Psychotherapeutin in eigener Praxis und in der Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Sie ist Dozentin an Universitäten, leitet gemeinsam mit Manfred Prior ein Fortbildungsinstitut und führt ein Portal für Hoch-und Höchstbegabung.  Darüber hinaus ist sie Gründerin des Spenden- und Gemeinschaftsprojekts „Methodenschatz“, in dem renommierte Kolleg:innen kostenfrei Methoden und Vorträge zur Verfügung stellen und soziale Projekte unterstützen.

Depression und Trauma

Alice Romanus-Ludewig​

Dr. Alice Romanus-Ludewig ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und niedergelassen in ihrer eigenen psychotherapeutischen Praxis in Hannover. Sie ist als Traumatherapeutin tätig (zertifiziert von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie und Traumatherapie DeGPT), hat die RebiT (R)-Methode (Resilienz-und bindungsorientierte Traumatherapie) entwickelt und ist Gründerin und Leiterin des WINput Institutes (Weiterbildungsinstitut für Psychotherapie und Traumatherapie Hannover). Darüber hinaus leitet sie Seminare für Selbsterfahrungsgruppen sowie im Kontext von Supervision und Traumatherapie-Weiterbildung.

Dirk W. Eilert
Rethinking Resilience: ein neuer Blick auf emotionales Wohlbefinden

Dirk W. Eilert

Der Wirtschaftspsychologe und Experte für emotionale Intelligenz ist Entwickler der Mimikresonanz-Methode, des integrativen Emotionscoaching-Ansatzes emTrace und des Resilienzcoaching-Konzepts Mesource. Als einer der führenden Mimik- und Körpersprache-Experten im deutschsprachigen Raum ist seine Expertise regelmäßig in Radio, TV und Printmedien gefragt.

Beratung in Bewegung bei Depressionen

Eva Istas

Seit 2002 begleitet Eva Istas Menschen in herausfordernden Situationen auf ihrem individuellen Weg zu mehr Leichtigkeit und Lebensfreude. Von Beruf ist sie Heilerziehungspflegerin, Heilpädagogin und Traumapädagogin und hat darüber hinaus eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungen absolviert.

In ihrer beruflichen Karriere liebt sie es, Unternehmertum und Soziales geschickt und liebevoll zu verweben, u. a. durch die Gründung und den Aufbau ihrer heilpädagogischen Praxis für Traumaintegration und Potenzialentfaltung (Einzel- und Gruppenangebote – Online, Präsenz und in der freien Natur).

2022 erschien ihr Buch „Beratung in Bewegung“ (Klett-Cotta), das sie mit ihrem Kollegen Johann-Friedrich Weber geschrieben hat.

Pferdegestützte Psychotherapie bei Depressionen

brigitte gerhards-sommer

Bereits seit 32 Jahren arbeitet Dipl.Psych. Brigitte Gerhards-Sommer als Psychotherapeutin in eigener Praxis. Nach ihrem Studium absolvierte sie ihre Therapieausbildung als Verhaltenstherapeutin bei der APV in Münster.

„Aus der Erfahrung heraus, wieviel ich selbst von meinen Pferden über mich lernen durfte, beschloss ich dieses Potential auch für meine Patient:innen nutzen zu wollen und meine Pferde mit in meine Arbeit einzubeziehen. Daraufhin  habe ich mehrere Weiterbildungen in Pferdegestützter Therapie gemacht und die Arbeit mit den Pferden ab 2009 immer mehr und sehr erfolgreich mit einbezogen.“

chris-lawton-3Ik7xWYJv3U-unsplash

MindTalk #5: Hypnosystemische Top-10-Tools – mit Ina Hullmann

In diesem MindTalk spricht Diplom-Psychologin und Expertin für Hypnosystemik Ina Hullmann über die Top-10-Tools des hypnosystemischen Coachings, die in kommunikationsintensiven Berufen wie Coaching, Therapie, Ausbildung, Beratung und Medizin einsetzbar sind.
Weiterlesen →

Was ist PlanetPsy?

PlanetPsy ist die neue Plattform der Verlage Junfermann, Klett-Cotta und Schattauer für angewandte Psychologie: Hier veranstalten wir gemeinsame Online-Events wie zuletzt den Online-Kongresstag „Depression: Therapie und Prävention“ und informieren über Methoden und Tools – aus der Praxis für die Praxis.

Präsentiert von: